Wegen Sabotage am Zugweg

Susana dos Santos Herrmann verpasst Schülerinnen des Ursulinengymnasiums im Landtag und trifft stattdessen Franz Müntefering

Am Montag, 19.06.2017 besuchten Schülerinnen der 9. Klassen der Ursulinenschule, ein Gymnasium für Mädchen aus der Altstadt Nord den Landtag NRW und wollten auch mit ihrer direkt gewählten Abgeordneten des Wahlkreises, Susana dos Santos Herrmann, diskutieren.
Nach einer Einführung in die Geschichte und Funktion des Landtags sowie einer kleinen Stärkung durften die Schülerinnen auch in das Allerheiligste des Landtages: In den Plenarsaal. Dort schlüpften sie in die Rolle der Landtagsabgeordneten und simulierten den Weg eines Gesetzgebungsverfahrens.

Zur anschließend geplanten Diskussion mit der Abgeordneten kam es dann aber leider nicht, da Susana dos Santos Herrmann durch Sabotageakte gegen die DB im Zug festsaß. Als sie daher verspätet in Düsseldorf eintraf, um sich umgehend wieder auf die Rückfahrt zu begeben traf sie im Zugabteil den ehemaligen SPD-Bundesvorsitzenden und Vizekanzler Franz Müntefering.

Die durch höhere Gewalt versäumte Diskussionsrunde mit den Schülerinnen soll nachgeholt werden.

Fahrten in den Landtag NRW werden auf Anfrage über das Bürgerbüro Kalk angeboten.