PM zu Schulsozialarbeit

Nadja Lüders
Josef Neumann

„Landesregierung muss sich endlich klar zur Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit bekennen“

Heute hat der nordrhein-westfälische Landtag einen Antrag der SPD Landtagsfraktion zum Thema Schulsozialarbeit debattiert. Dazu erklären Nadja Lüders, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW, und Josef Neumann, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„Die heutige Debatte im Landtag hat gezeigt, wie wichtig und notwendig Schulsozialarbeit für NRW ist. Deswegen fordert die SPD-Landtagsfraktion die Landesregierung auf, sich jetzt klar zur Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit in NRW zu bekennen. Das Lavieren bei der Finanzierung der Schulsozialarbeit muss endlich ein Ende haben. Deswegen ist es zwingend notwendig, dass jetzt sofort das Landesprogramm zur Schulsozialarbeit fortgeführt wird.

Ansonsten droht das schlimme Szenario, dass hunderte von Schulsozialarbeiterinnen und -sozialarbeitern die Schulen verlassen und andere Jobs annehmen. Damit geht für die Eltern und Kinder an den Schulen viel Fachlichkeit verloren. Die Landesregierung muss zwingend jetzt sofort dafür sorgen, dass die Schulen nicht im Chaos versinken! Die Kommunen, die Träger der Schulsozialarbeit und die Beschäftigten benötigen jetzt dringend Planungssicherheit, um bereits jetzt die Weichen für die kommenden Jahre zu stellen! Deswegen muss die Landesregierung die Schulsozialarbeit mit jährlich mindestens 48 Millionen Euro jährlich weiterfördern!“