Unterstützung für Gedenkort am ehemaligen Deportationslager Müngersdorf

Dos Santos Herrmann: „Das ehemalige Deportationslager in Müngersdorf ist ein wichtiges Mahnmal für die Terrorherrschaft der Nationalsozialisten in Köln. Wir brauchen hier einen würdigen Gedenkort für die Opfer und ihre Hinterbliebenen sowie eine Warnung für die kommenden Generationen.“

Der Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V. möchte einen neuen Gedenkort am ehemaligen NS-Deportationslager Müngersdorf errichten. Das Lager wurde 1941 von der Stadt Köln und der Gestapo mittels Zwangsfinanzierung durch die jüdische Gemeinde geplant und aufgebaut. Von dort wurden tausende Jüdinnen und Juden in die Vernichtungslager deportiert. Bislang erinnert jedoch nur ein Findling mit einer kleinen Gedenktafel an diesen Ort des Verbrechens. Die Bürgerinitiative aus Müngersdorf zielt auf einen angemesseneren Gedenkort ab, der einen Raum des Andenkens schafft und hinreichend über die dort begangenen Gräueltaten, die Opfer und die historische Bedeutung des Ortes für die Stadt Köln informiert. Ergänzt wird die Gedenkstätte durch die 19×4 Meter große Skulptur „Wall“ des Müngersdorfer Künstlers Simon Ungers (1957-2006). Die Kölner Landtagsabgeordnete und Sozialdemokratin Susana dos Santos Herrmann unterstützt diese Initiative ausdrücklich.  

Dos Santos Herrmann: „Für die Errichtung eines gebührenden Gedenkortes in Müngersdorf bedarf es an parteiübergreifendem Engagement. Die Kölner Abgeordneten aller demokratischen Parteien stehen hier in der Pflicht, sich um Fördermittel zu bemühen.“

Die Kosten der Stadt für das Projekt belaufen sich auf 150.000€, weitere Spenden will der Müngersdorfer Bürgerverein akquirieren. Der Kulturausschuss des Rates der Stadt Köln wird in den kommenden Monaten über den Gedenkort entscheiden. Auch eine Online-Petition unterstützt die Pläne für eine würdevolle Gestaltung der Gedenkstätte (https://www.openpetition.de/petition/online/wir-unterstuetzen-den-geplanten-gedenkort-fuer-das-deportationslager-in-koeln-muengersdorf#petition-main).

Spenden für den Gedenkort

Empfänger: Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.

IBAN: DE16 3705 0198 0001 9023 94

Verwendungszweck: Gedenkort Deportationslager

Kontakt: buergerverein-koeln-muengersdorf.de