Bürgerbüro goes Buchhandel

Ausgerechnet in der Woche, in der das Kalker SPD-Bürgerbüro wegen der Corona-Pandemie seine Angebote auf Home Office umgestellt hat, ist es passiert! Unter dem kuriosen Titel „Ist das hier ein Dönerladen?“ veröffentlichte Frank Heinz, mein Büroleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter, ein Buch über seine Arbeit im Kalker Bürgerbüro. Darin erzählt er alltäglich Geschichten aus dem kleinen Büro am Kalker Stadtgarten. Dabei zeigt Heinz wie wichtig der direkte Kontakt zwischen „der Politik“ und Bürger*innen ist, um Distanz abzubauen und Vertrauen aufzubauen. 
Die ganz unterschiedlichen Episoden machen zweierlei deutlich: Die Arbeit von Frank Heinz ist eine Mischung aus Kümmerer, Sozialarbeit und wissenschaftlicher Referententätigkeit. Ein echter Spagat zwischen ganz unterschiedlichen Welten, die so geballt eher selten zusammenprallen. 

Eine Buchbestellung ist hier möglich.

Für meine politische Aufgabe als Landtagsabgeordnete ist genau diese Arbeit besonders wichtig. Denn die vielen vermeintlich kleinen Dinge, die im Bürgerbüro ankommen, sind häufig Indizien für ganz grundsätzliche Fragen, die einer politischen Bearbeitung bedürfen. Etwas anschaulicher:  Beschwerden über nicht-fahrende Aufzüge und Rolltreppen sind nicht nur konkrete örtliche Probleme, sie weisen darauf hin, dass gute Mobilität für alle noch lange nicht gewährleistet ist.  Hinweise auf Spritzen in Parks und auf Spielplätzen machen deutlich, dass es endlich und besonders dringend mobiler Druckräume bedarf, um Suchtkranken zu helfen und andere nicht in Gefahr zu bringen. Während es immer wieder gelingt lokal zu unterstützen, braucht es für die grundlegenden Lösungen von Problems dann doch länger.

Die Wege zu diesen Lösungen, den Frust darüber, wenn es wieder einmal zu lange dauert oder die Freude, wenn eine Sache richtig gut gelingt. All das beschreibt Frank Heinz im Buch, anschaulich, mit Liebe zum Detail und – ganz wie im echten Leben – mit viel Geduld und Verständnis für die Menschen, die ins Bürgerbüro kommen. Danke für die Arbeit und das gelungene Buch!