Alle Artikel in Wahlkampf

#dranbleiben am Osterei

Dienstag vor Ostern: Am Vingster Markt habe ich erneut hinter die Kulissen einer Institution geschaut. Astrid aus dem Sauerland verkauft hier seit Jahr und Tag die Eier von ihrem „Geflügelhof Kaufmann“ und ich durfte mit anpacken. Erfreulicherweise gingen mir dabei aber auch viele Gespräche mit den Vingster Bürgerinnen und Bürgern wie Eier aus dem Korb. Neben interessanten Diskussionen habe ich mir im Zuge dessen auch einige Gedanken dazu gemacht, warum wir gerade zu dieser Zeit so gerne Eier bemalen und was das alles auch mit einer vernünftigen und gerechten Politik für Köln und NRW zu tun hat.  Weiterlesen

Susana dos Santos unterstützt Spendenaktion der Kölner Aidshilfe

Dos Santos Herrmann: „Der Kampf gegen HIV und AIDS ist auch heute noch ein wichtiges Thema und gehört in den Fokus der Öffentlichkeit – nicht nur am Welt-Aids-Tag!“

Die SPD-Landtagskandidatin Susana dos Santos Herrmann unterstützte am 01.12.16 die Spendenaktion der Aidshilfe Köln rund um den Welt-Aids-Tag. Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaften der Lesben und Schwulen in der SPD (Schwusos) beteiligte sich die Ostheimer Ratsfrau am jährlichen Spendensammeln zugunsten der Aidshilfe. Am Abend konnten dabei viele Spenden in den ansässigen Gaststätten vom Heumarkt bis zum Rudolphplatz eingenommen werden.  Weiterlesen

Früherer Kölner DGB-Chef unterstützt dos Santos

Über lange Jahre war Wolfgang Uellenberg-van Dawen Vorsitzender des DGB in der Region Köln. Heute ist er ehrenamtlich als einer von insgesamt zwei Sprechern des Runden Tisches für Integration sowie als Vorsitzender des Fördervereins des EL-DE-Hauses tätig. In jüngster Zeit habe ich gemeinsam mit ihm einen Workshop zu „Strategien gegen Rechtspopulismus“ vorbereitet und abgehalten. In diesem Rahmen hat er mir seine Unterstützung für meine Landtagskandidatur zugesagt.

Hier seine kurze Erklärung: „Angesichts der Politikverdrossenheit ist das authentische persönliche Engagement der Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen des kommenden Jahres unabdingbar. Susana kennt den Landtagswahlkreis, sie kommt aus einem der dazugehörigen Viertel, kennt die Nöte und Sorgen der Menschen und weiß aus ihrer Ratsarbeit, was sie in der Politik erreichen kann und muss. Darum ist sie für mich die bessere Kandidatin.“

Sozialpolitiker Michael Paetzold empfiehlt Ratskollegin

In zwölf Jahren gemeinsamer Arbeit im Stadtrat lernt man sich gut kennen und weiß Kollegen und Kolleginnen gut einzuschätzen. Bei Michael Paetzold und mir kommt hinzu, dass der Stadtteil Humboldt/Gremberg jeweils zu einem Teil auf unsere Wahlkreise verteilt ist. Ein Grund mehr, im Sinne des Stadtteils zusammenzuarbeiten. Ich bin sehr dankbar, dass der fachlich hoch anerkannte Sozialpolitiker Michael Paetzold mich bei meiner Kandidatur für den Landtag unterstützt:

„Seit 2004 vertrete ich zusammen mit Susana die Interessen unserer Veedel im Stadtrat. In dieser Zeit habe ich Susana als kluge und engagierte Politikerin schätzen gelernt, die immer eine streitbare Sachwalterin der Ziele der Kölner Sozialdemokratie war und ist. Deshalb freue ich mich, dass Susana jetzt bereit ist, Verantwortung für die Sache der Sozialdemokratie in NRW zu übernehmen.“

Frühere Bürgermeisterin Canisius unterstützt meine Kandidatur

Seit über zwanzig Jahren kenne ich Renate Canisius. Die frühere Bürgermeisterin ist bis heute – und ganz besonders im rechtsrheinischen Köln – eine beliebte und glaubwürdige Gesprächspartnerin. Seit ich mich selber in der KölnSPD engagiere, begleitet Renate Canisius meine Arbeit und berät mich immer wieder. Ich freue mich, dass sie mich auch bei meiner Bewerbung um die Landtagskandidatur im Wahlkreis  Kalk, Deutz und nördliche Innenstadt tatkräftig unterstützt.

In einem kurzen offenen Brief an die SPD-Mitglieder in Köln begründet Renate Canisius ihre Entscheidung. unterstuetzung_canisius

Für Köln und Nordrhein-Westfalen

Am 14. Mai 2017 findet die nächste Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt. Die Wählerinnen und Wähler werden an diesem Tag darüber entscheiden, ob Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ihre erfolgreiche Arbeit für unser Bundesland fortführen kann. Das gelingt nur mit einer starken SPD im Düsseldorfer Landtag. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten und bewerbe mich um die Landtagskandidatur im Landtagswahlkreis Kalk, Deutz und nördliche Innenstadt. In den vergangenen 16 Jahren hat der Abgeordnete Stephan Gatter diesen Wahlkreis erfolgreich in Düsseldorf vertreten. 

Die Erfahrung und Kompetenz aus meiner bisherigen Stadtratsarbeit möchte ich ab dem 15. Mai 2017 im Landtag einbringen. Eine soziale und innovative Politik für gute Bildung, sichere Arbeitsplätze und moderne Mobilität liegen mir besonders am Herzen. Ausführlicher erläutere ich meine Ziele in meiner Bewerbung: kandidatur_dossantos