Alle Artikel mit dem Schlagwort: Groschek

Von Porz nach Rodenkirchen – Wassertaxi für Köln

Könnte die kölnweit bekannte Fähre „Krokolino“ das erste Wassertaxi zwischen Porz und Rodenkirchen werden? Fährmann Heiko Dietrich meint ja und hat gleich mögliche Wasserlinien vorgeschlagen: Von Porz-Zündorf, wo es einen Anleger gibt, rüber nach Sürth oder nach Bayenthal, unterhalb der KVB-Haltestelle Schönhauser Straße. An beiden denkbaren Halten können Fahrgäste mit der KVB weiterfahren und zügig in Richtung Innenstadt weiterkommen. Lange Fahrzeiten und Stau auf Brücken ließen sich so geschickt vermeiden. 

Bei einer Probefahrt über den Rhein überzeugte sich auch Landesverkehrsminister Michael Groschek von dem Konzept. Zusammen mit dem Porzer SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Ott und Verkehrsexperten kündigte der Minister eine wichtige Veränderung des nordrhein-westfälischen ÖPNV-Gesetzes. Demnach sollen Personenschiffsverbindungen unter bestimmten Bedingungen als Bestandteil des öffentlichen Verkehrs anerkannt werden. Bis Ende 2016 soll das neue Gesetz im Landtag verabschiedet sein. Dann ließe sich das Wassertaxi auch problemlos in das Tarifsystem des ÖPNV eingliedern. 

Investitionen in sichere Anleger für die Fahrgäste und perspektivisch in weitere Schiffe wären notwendig. Nicht ganz preiswert, zur Überbrückung von Sanierungszeiten und als Ergänzung des Kölner Verkehrsnetzes aber sehr effizient. 

Skizze für einen Anleger des Wassertaxis. Entwurf von Heiko Dietrich
Skizze für einen Anleger des Wassertaxis. Entwurf von Heiko Dietrich