Alle Artikel mit dem Schlagwort: KVB

PM Eingeschränkte Barrierefreiheit

Mobilität in Köln-Kalk mit eingeschränkter Barrierefreiheit.

 

Die Landtagsabgeordnete Susana dos Santos kritisiert eine eingeschränkte Barrierefreiheit in ihrem Wahlkreis.

„Die Rolltreppe an der Haltestelle Kalk Kapelle ist gefühlt öfter defekt als funktionstüchtig.“, ärgert sich die Abgeordnete.

Aktuell sei auch noch der Aufzug am Bezirksrathaus außer Betrieb. Zusammen mit der Tatsache, dass der neu gebaute Aufzug an Kalk Post leider immer noch nicht in Betrieb gesetzt wurde, „kommen Menschen mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl zurzeit gar nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen mit der Bahn nach Kalk“, bemängelt dos Santos.

Auch an weiteren Haltestellen, wie etwa der Fuldaer Straße in Höhenberg, die über keinen Aufzug verfügt, sei ein längerer Ausfall der Rolltreppen eine Katastrophe für Menschen, die nicht gut zu Fuß sind.

Angesichts der am 8.11.2018 vom Kölner Verwaltungsgericht bestätigten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge auch in Köln sei ein attraktiver ÖPNV wichtiger als je zuvor.

„Ich erwarte von der Stadtverwaltung und vor allem von Verkehrsdezernentin Frau Blome (CDU), dass sie sich um die tägliche Mobilität der Menschen kümmert und die Probleme im Bezirk Kalk schnell löst.“, fordert die Verkehrsexpertin.

Meine Lieblingsecken – Umspannwerk Ostheim

Umspannwerk Giebel

Das vielleicht schönste Gebäude in meinem Heimatstadtteil Ostheim ist lange nicht das älteste in diesem Ort. Dennoch prägt der Ziegelbau den Stadtteil schon seit 112 Jahren. Es steht gleich neben der Haltestelle Ostheim und fällt durch seinen  Giebel mit dem Kölner Stadtwappen auf. Zur Seite der Haltestelle hin, ist das Wappen korrekt mit 11 Flammen versehen. Auf der Rückseite des Gebäudes zählt man 12 Flammen im Wappen. Weiterlesen

Barrierefreiheit für Vingst

Stadtrat gibt grünes Licht für Aufzüge

Seit langem kämpfen Vingsterinnen und Vingster schon für Aufzüge für ihre U-Bahn-Haltestelle. Und der Stadtteil hat sie dringend nötig. Anders als in anderen Veedeln fehlt es hier an zumutbaren Alternativen für ältere oder mobilitätseingeschränkte Menschen. Die nächsten barrierefreien Haltestellen in Kalk oder Ostheim liegen jeweils knapp zwei Kilometer entfernt.

Weiterlesen

Schnell – Schneller – Expressbus

Schnellbusse sollen Verkehrsnetz in Köln ergänzen

Neubaugebiete ohne eine flotte ÖPNV-Anbindung sollen der Vergangenheit angehören. Die SPD-Fraktion im Kölner Stadtrat fordert eine Ergänzung des KVB-Angebots: Expressbusse sollen schnelle Verbindungen schaffen. An Hauptstrecken, an denen es (noch) keine Bahnlinie gibt, füllen Expressbusse eine Lücke im ansonsten schon dichten Netz des öffentlichen Verkehrs. Hier ein Beispiel: Entlang der Frankfurter Straße zwischen Porz und Mülheim träumen Verkehrsexperten schon lange von einer rechtsrheinischen Ringbahn. Diese ist nicht ganz einfach zu realisieren und wird noch viele Jahre zur Realisierung brauchen. Mit einer ergänzenden Expressbuslinie könnte das Angebot heute schon sinnvoll ergänzt werden. Wer im Berufs- oder Freizeitverkehr nur schnell von Porz zum Wiener Platz in Mülheim möchte, erspart sich lange Fahrten durch die einzelnen Stadtteile. Die einzelnen Veedel blieben natürlich durch das bestehende Angebot weiter gut versorgt. Weiterlesen