Alle Artikel mit dem Schlagwort: soziales Klima

PM Marktplatz Neubrück

PM Gute Aussicht für Marktplatz Neubrück

 
„Ich freue mich sehr, dass die Neugestaltung des Platzes an St. Adelheid und weitere Maßnahmen im Sozialraum Neubrück/Ostheim als Einzelplanungsvorschlag der Bezirksregierung Köln für das Städtebauförderprogramm des Landes NRW 2021 enthalten sind.“ sagt die direkt gewählte Landtagsabgeordnete Susana dos Santos Herrmann. 
 
Das Projekt war als Teil des Programms „Starke Veedel, starkes Köln“ für das Städtebauförderprogramm 2020 leider nicht berücksichtigt worden.
Die Aufnahme in das Programm des Jahres 2021 sei nun ein erster wichtiger Schritt.
 „Wir wollen das Projekt der Aufwertung des Marktplatzes in Neubrück. Dafür gab es zahlreiche Beteiligungsverfahren, an denen Bürgerinnen und Bürger vor Ort aktiv und engagiert teilgenommen haben. Das Vorhaben wird breit getragen von sämtlichen Vereinen, Institutionen und es gibt eine breite politische Mehrheit für das Projekt.“
 
Hier fände donnerstags nicht nur der gut frequentierte Wochenmarkt statt, vielmehr sei der Platz auch Begegnungsstätte und eine Art Zentrum fürs Veedel, ergänzt die SPD-Politikerin.
 „Wenn die zuständige Landesministerin (CDU) das Städtebauförderprogramm im kommenden Frühjahr vorstellen wird, dann möchte ich, dass Neubrück dieses Mal dabei ist. Dafür werde ich mich weiterhin direkt stark machen.“, so die Abgeordnete.
Marktplatz Neubrück

PM: Modellprojekt „Klimaneutrales Leben“

Inge Blask

 

In das Plenum (07.10.2020) hat die SPD-Fraktion im Landtag NRW den Antrag „Modellprojekt ‚Klimaneutrales Leben in Nordrhein-Westfalen‘ – Klimaschutz in Familien verankern“ eingebracht. Inge Blask, SPD-Fraktion, erklärt dazu:

 

„Mit dem Modellprojekt ‚Klimaneutrales Leben in Nordrhein-Westfalen‘ will die SPD-Fraktion im Landtag NRW Bürgerinnen und Bürger beim Start in ein klimafreundlicheres Leben unterstützen. Klimapolitik kann nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn sie in der Gesellschaft auf breiten Rückhalt trifft, soziale Sicherheit, Beschäftigungsperspektiven und Lebensqualität verspricht. Unser Ziel ist es, dass alle sich ein klima- und umweltfreundliches Leben leisten können. Die soziale Frage ist untrennbar mit erfolgreicher Klimapolitik verbunden.

 

Klimaschutz darf kein Elitenprojekt und umweltbewusstes Leben kein Luxus sein. Hitze, Dürren oder Wassermangel – Klimaextreme verdeutlichen uns immer wieder, dass Klimaschutz keinen Aufschub mehr duldet. Die Politik darf dabei die Möglichkeiten der Verbraucherinnen und Verbraucher nicht übersteigen. Es geht darum, die Bürgerinnen und Bürger so zu befähigen, dass die Klimapolitik zu einer Steigerung ihrer Lebensqualität führt. Mit dem Modellprojekt wollen wir dazu beitragen.“